Zum Hauptinhalt springen

Historie

Die Firma Willi Scholz wurde im Jahre 1967 als Service-Werkstatt für gezogene Fahrzeuge aller Fabrikate gegründet. Unter der Leitung von Inhaber Willi Scholz wuchs das Unternehmen zu einem marktführenden Nutzfahrzeug-Instandsetzungs-Betrieb in unserer Region. Im Jahre 1984 erreichten wir die Qualifizierung als Scania-Servicepartner, im Jahre 2005 folgte dann die Zulassung als DAF-Servicepartner.   

Die Sechziger

Im Besitz des Meisterbriefes des Maschinenbauhandwerks und als langjähriger Meister des Kundendienstes der BPW Bergische Achsenfabrik Fr. Kotz & Söhne in Wiehl, fasste Herr Willi Scholz zu Mitte der sechziger Jahre den Entschluss, sich mit seinem Wissen um Anhängerachsen, Achsaggregaten und Bremsanlagen sowie Fahrzeugbau und Reparatur an Nutzfahrzeugen selbstständig zu machen. Im neu ausgeschriebenen Industriegebiet Wiehl-Bomig, damals noch weit ab von jeglicher Verkehrsanbindung mitten im Grünen, wurde ein 6000 qm großen Grundstück gekauft und in 1966/67, auch mit sehr viel Eigenleistung, eine Werkstatthalle mit zunächst 2 Fahrbahnen und Toren beidseitig errichtet. Im Juni 1967 wurde der Betrieb eröffnet. Als damals im Oberbergischen erste Nutzfahrzeugwerkstatt mit durchfahrbarer Halle wurde der Betrieb schnell im Oberbergischen und der weiteren Umgebung bekannt, nach dem Motto: 'Wenn woanders noch rückwärts in die Werkstatt rangiert wird, sind wir schon fertig'. Als Spezial-Instandsetzungsbetrieb für Anhängerachsen wurden schon zu Beginn Kunden auch aus ganz NRW bedient.

Die Siebziger

Die Werkstatt wurde zu klein, es folgte Anfang der Siebziger der 1. Anbau mit einer breiteren (22 m) und höheren Halle mit weiteren 2 Fahrbahnen, in der ein 5 t-Brückenkrahn mit einer Länge von 19 m installiert wurde. Dies ermöglichte weitere Spezial-Achs- und Aggregatereparaturen und Umbauten für Kunden aus ganz Mitteldeutschland. Mitte bis Ende der Siebziger wurde die 2. und 3. Baumaßnahme ergriffen und das Gebäude um eine Halle mit Bremsprüfstand und Büroräume erweitert.

Die Achtziger

Mit der 4. und 5. Baumaßnahme wurde die Werk­statt­halle um weitere 3 Fahr­bahnen sowie einen Lager­hallen­anbau erweitert. Um das bisherige Leistungs­spektrum zu erweitern wurden notwen­dige Service­partner­verträge abschlossen, u.a. mit WABCO als Bremsen­dienst­stütz­punkt, KIENZLE als Fahrten­schreiber­prüf­stelle, mit SCANIA als Service­partner und GOLDHOFER als Spezial-Instand­setzungs­betrieb für Schwer­last­fahrzeuge. Die erst­gebaute Halle wurde innen umgestaltet zu einer 'Mecha­nischen Werk­statt', in der aus­schließ­lich Achsen und Nach­lauf­lenk­achsen instand­gesetzt wurden, um Kunden aus dem ganzen Bundes­gebiet zu bedienen. 1987 konnte das 20jährige Betriebs­jubiläum mit einem Tag der offenen Tür unter großer Beteili­gung unserer Kunden gefeiert werden. Ende der 80iger wurde wiederum gebaut: eine ca. 50 m lange Stütz­mauer um die Fläche des Betriebs­geländes voll ausnutzen zu können sowie eine Sand­strahl­halle mit 8 t-Brückenkran, um u.a. Fahrzeug bis zu einer Länge vom 15 m aufarbeiten zu können. Weitere Service­verträge wurden abgeschlossen, u.a. mit BPW, als einer der ersten offiziellen BPW-Vertragspartner.

Die Neunziger

1992 bestand das Unternehmen nunmehr 25 Jahre. Es wurden weitere Serviceverträge, u.a. mit SAF Achsen abgeschlossen, die Lagerkapazität durch eine Erweiterung vergrößert. 1996 konnte die Feier zum 30jährigen Betriebsjubiläum zusammen mit der Vorstellung als SCANIA-Händler um ein Jahr vorgezogen werden. Die Lagerfläche wurde durch den Einbau einer Etage in die erstgebaute Halle weiter vergrößert und den Anforderungen angepasst.

Das neue Jahrhundert

Das Dienstleistungsspektrum konnte 2005 mit dem DAF Service Dealer Vertrag um eine weiter Marke erweitert werden, weitere Serviceverträge, u.a. mit Toll Collect, wurden abgeschlossen. Somit ist die Fa. Willi Scholz GmbH & Co.KG in Wiehl mit Ihren geschulten und motivierten Mitarbeitern in der Lage, alle Service- und Reparaturarbeiten rund um das Nutzfahrzeug inkl. gezogene Fahrzeuge durchzuführen – vom Plangestell bis zu den Achsen, vom Kühlergrill bis zu den Rückleuchten.